Trump brüstet sich mit Erfolg

Trump brüstet sich mit Erfolg

Donald Trump
US-Präsident Trump sieht sich als Sieger: Die NATO-Verbündeten hätten erhöhte Verteidigungsausgaben zugesichert. Doch konkrete Zahlen gibt es bislang nicht.
Erst drohte Trump der NATO - nun lobte er das Bündnis.US-Präsident Donald Trump sieht nach dem Streit beim NATO-Gipfel einen "enormen Fortschritt" bei den Verteidigungsausgaben der Verbündeten der westlichen Militärallianz. "Ich glaube an die NATO", sagte der US-Präsident in Brüssel. Konkrete Zahlen zu den versprochenen Verteidigungsausgaben konnte Trump nicht nennen. Die Partner hätten sich zur Erhöhung der Verteidigungsausgaben über das Ziel von zwei Prozent der Wirtschaftsleistung hinaus verpflichtet. .


Die NATO sei nun stärker als noch vor zwei Tagen.Zuvor hatte er durch scharfe Verbalattacken vor allem auf Deutschland den Streit um die nach seiner Ansicht zu niedrigen Ausgaben der NATO-Partner der USA eskalieren lassen, so dass noch eine Sondersitzung der Allianz anberaumt wurde.
Am Mittwoch in der Abschlusserklärung des Gipfels hatten sich die Partnerstaaten nochmals verpflichtet, das Zwei-Prozent-Ziel beim Verteidigungsetat künftig einzuhalten. Dieses Ziel wurde bereits 2014 im Beschluss von Wales festgeschrieben, bis 2024 soll es realisiert werden. Dieser sei eine "unerschütterliche Verpflichtung" und solle "in allen Aspekten" umgesetzt werden, heißt es in der aktuellen Abschlusserklärung.Drohung mit AustrittEigentlich hatten die Mitgliedsstaaten der NATO am zweiten Tag ihres Gipfels in Brüssel über ihre Beziehungen zu Georgien und der Ukraine beraten wollen, ebenso über den Militäreinsatz in Afghanistan. Doch US-Präsident Donald Trump warf diese Pläne mit erneut scharfen Worten über den Haufen.Zwischenzeitlich drohte er der NATO mit einem Alleingang in Sachen Verteidigung: Die USA würden "ihr eigenes Ding machen". .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *